Standards nutzen – von der Risikotragfähigkeit bis zum Reporting

Das Geschäft der Sparkassen ist mit Risiken verbunden, welche effizient zu steuern sind. Die damit verbundenen Aufgaben für Finanzen und Steuerung werden im Wesentlichen durch die Aufsicht vorgegeben. Die internen Anforderungen fokussieren sich zunehmend auf ein optimales Risk-Return-Verhältnis, um die Rendite im Institut zu verbessern.

Die Risikotragfähigkeit im Going-Concern und Gone-Concern Ansatz bildet die Basis für die Risk-Return-Steuerung. Sie gibt die Limite für die einzelnen Risikoklassen vor. Wir kennen die eingesetzten Konzepte und sind in der Lage die Standards gezielt einzusetzen, von der Risikotragfähigkeit (RTF) bis zum Reporting.