Kundenkontaktmanagement im Sinne der Vertriebsstrategie der Zukunft (VDZ)

SPARKASSEN

Markt/Vertrieb
     Marktfolge
     Finanzen/Steuerung
     Treasury
     Vorstand

Zur√ľck-Button

Ein wesentliches Element der Vertriebsstrategie der Zukunft (VDZ) des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV) ist die zielgerichtete Kundenansprache. VdZ verfolgt zwei grundlegende Strategien: Eine Wachstumsstrategie mit Individual-¬† und Private-Banking-Kunden sowie eine Effizienzstrategie mit Privatkunden. Damit verbunden sind erh√∂hte Anforderungen an die Prozesse im Vertrieb, um die gew√ľnschten Ziele zu erreichen. Das Kundenkontaktmanagement stellt die erfolgreiche Umsetzung sicher.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

CP BAP Abbildung Kundenkontaktmanagement

Wachstums- und Effizienzstrategie bilden die Basis f√ľr die strategische Ausrichtung der Sparkasse

Individualisierte Ansprachen und effektives Kundenkontaktmanagement

Kundenkontakte sollten in einer Weise gesteuert werden, dass eine Marktdurchdringung aktiv zu betreuender Kundensegmente √ľber den richtigen Kanal mit den bestehenden Mitarbeiterkapazit√§ten erm√∂glicht wird. Das Kundenkontaktmanagement unterst√ľtzt eine intensive Durchdringung des Kundenbestands mit Kontakten. Sie stellen Ihre Pr√§senz beim Kunden sicher und erf√ľllen die gesetzten Ziele. Auch die Akzeptanz der Berater f√ľr zentral gesteuerte individualisierte Ansprachen erh√∂ht sich. Eine kundenorientierte Ausrichtung der Sparkasse stabilisiert gef√§hrderte Kundenbeziehungen, erh√∂ht die Kundenbindung und sichert so Ihre Qualit√§tsf√ľhrerschaft.

Voraussetzungen f√ľr ein erfolgreiches Kundenkontaktmanagement sind

  • Verzahnung der technischen Infrastruktur im OSPlus
  • Zusammenspiel zwischen Vertrieb, Vertriebssteuerung und Controlling (Reporting)
  • Kenntnisse √ľber die fachlichen Methoden und technischen M√∂glichkeiten

Wir sind mit den fachlichen Fragestellungen und den technischen M√∂glichkeiten der Finanz Informatik (FI) bestens vertraut und konnten an der Ausgestaltung des DSGV-Projekts aktiv mitwirken. Zurzeit gehen die Anforderungen aus der "Vertriebsstrategie der Zukunft" √ľber die technischen M√∂glichkeiten der FI hinaus. Durch Br√ľckenl√∂sungen unterst√ľtzen wir unsere Kunden, die Chancen der VdZ auch mit Instrumenten der FI erfolgreich zu nutzen.

 ANSPRECHPARTNER

 CP BAP