Impulsmanager und Smart Data in der Omnikanalsteuerung

Zurück-Button

Steigen Sie jetzt mit der Vertriebssteuerung auf die Omnikanalplattform (OKP) um, denn der neue Impulsmanager ist mehr als nur ein MVP mit dem man Fragestellungen wie "Wann und wie möchte ich das einsetzen?" verbindet. Der Impulsmanager steuert alle Funktionen der OKP mit Prognosen, Bewertungen, Responseverarbeitung und next best action an. Bereiten Sie dies zeitgerecht vor!

Die individuelle Steuerung der Bank muss neu definiert werden, auch wenn die neuen Systeme deutlich einfacher zu bedienen sind, denn vieles kommt vorkonfektioniert vom Rechenzentrum und den Verbundpartnern.

Abbildung Impulsmanager und Smart Data in der Omnikanalsteuerung

Abbildung: Omnikanalstrategie in Wirkung: Impulsmanager implementieren

Die Chancen sind riesig, aber es gibt viel zu tun:

  • technische, rechtliche und organisatorische Voraussetzungen schaffen
  • Parallelbetrieb mit den aktuellen V-Steuerungsanwendungen organisieren
  • Aufbau der Aktionspläne nach Zielgruppe, Kanal und Zeitpunkt/Affinität
  • Systematik der Aktionspunkte von Grund auf neu konzeptionieren
  • Anbindung der passenden Prognosemodelle (Smart Data)
  • Omnikanalsteuerung in der Organisation verankern

Schon die erste Ausbaustufe des Impulsmanagers lässt erahnen, welche Möglichkeiten sich erschließen lassen werden. Unsere dringende Empfehlung ist, sich frühzeitig sowohl mit der Anwendung als auch mit den Erfolgsfaktoren – richtiges Konzept und hohe Datenqualität – zu beschäftigen.

Gerne begleiten wir Sie! Lassen Sie uns starten mit erprobten und fallabschließenden UseCases und einer garantierten Aktivitätssteigerung bei Ihren Kunden. Wir begleiten Sie modular, von der ersten Orientierungsphase an, oder auch stetig mit den Release-Ausbringungen des Rechenzentrums in den kommenden zwei Jahren. Sie profitieren immer von unseren bisherigen Projekterfahrungen.

Weitere Informationen finden Sie anbei zum Download – oder sprechen Sie uns am besten an.

 ANSPRECHPARTNER

 CP BAP